Aus Deutschland


Presse zu der Polen-Premiere in Opole am 21.3.2012 finden Sie auf der englischen Seite


Der Ankläger - Die Bundesrepublik ist noch jung, die Nazis feiern schon wieder Wahlerfolge. Ernst Piper schreibt über Fritz Bauer im Berliner Tagesspiegel


Zu der Aufführung des Films am 29.2.2012 im Gymnasium des Main-Kinzig-Kreises in Maintal, der Albert-Einstein-Schule

Berliner Senatorin der Justiz a.D. Gisela von der Aue leitet die Vorführung des Films im Rathaus Schöneberg ein.


In der März-April Ausgabe der "Antifa", in der Kulturabteilung auf S.31, wird der Film über Fritz Bauer, aber auch einer über Heinz Düx, der auch Protagonist in unserem Film ist, vorgestellt.


Andreas Dickerboom über die Rhein-Main-Tour des Films im Humanistischen Pressedienst


Nach der Vorführung des Films am 5.2. im Frankfurter Club Voltaire berichtet die Frankfurter Rundschau


Nach der Vorführung des Films am 2.2. im Gelsenkirchener Flora folgt ein Bericht von Olaf Swillus: Ein sehr bewegender Film


"Von der Bürgerpflicht, nein zu sagen" lautet die Überschrift einer Ankündigung unseres Films im Caligari Kino, Wiesbaden,  am 2.+6.2.2011. Siehe Matthias Friedrichs Artikel im Wiesbadener Kurier


Aktuelles Interview auf hr-online.
Radio-Interview mit hr4


Die "Neue Westfälische" kündigt den Film am 24.1.2011 und am 26.1.2011 an, eine Besprechung nach der Vorstellung folgt am 31.1.2011


Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes stellte am 30.1.2011 den Film in Dortmund vor. Dabei entsteht auch eine Diskussion über Achenbach, den Schlächter von Lyon, wie man ihn nennt, der im Film eine Rolle spielt.
Hier lesen Sie ausführlich über Dr. Ernst Achenbachs Werdegang


MOZ berichtet nach der Aufführung in Bad Freienwalde.


31.1.2011: HERSFELDER ZEITUNG berichtet


Bündnis Dortmund gegen Rechts - Wordpress


Ein beeindruckenes Werk - Wiesbadener Tagblatt
Fritz Bauer im Club Voltaire - Frankfurter Neue Presse


Eine Strasse für Fritz Bauer - Frankfurter Rundschau
Ehrung auf dem Riedberg: Straße Nr. 8515 für Fritz Bauer
Straße für Fritz Bauer? - in Journal Frankfrut


Gerhard Zwerenz, einer der Protagonisten im Film, schreibt im Nachwort 51 des Poetenladen


Ein Bericht von den Biberacher Filmfestspielen in den Nachrichten des SWR mit Klaus Maria Brandauer

Und hier spricht der Schauspieler etwas mehr über den Film


Über die Hessenpremiere in der Frankfurter Naxoshalle am 23.11. 2010 schreibt der Humanistische Pressedienst


27. November 2010, Weltexpress:
....es gibt nach wie vor das Weitersagen von zufriedenen Zuschauern und es gibt auch immer noch ein waches Publikum, das – durch mediale Information angestoßen -, auf einmal ein Kino stürmt und nur die Hälfte Platz findet, wie gerade bei der Frankfurter Premiere des in der letzten Vorschau angekündigten Films über „Fritz Bauer. Tod auf Raten“ von Ilona Ziok in den Naxos Hallen. Damit wiederholte sich ein Publikumsrennen, das auf der diesjährigen Berlinale angefangen hatte und den Film begleitet, wo immer er bisher aufgeführt wurde. Uns ist das Anlaß, über diesen Film noch einmal gesondert zu berichten, der übrigens in Frankfurt am 7. Dezember in den Naxoshallen wiederholt wird. Mehr


Die Hessenpremiere des Films am 23.11.2010 kündigt die
Frankfurter Rundschau an.

Und hier am selben Tag zusätzlich ein längerer Artikel über Fritz Bauer.


In einer Meldung des SWR Fernsehens  äußert sich auch Klaus-Maria Brandauer begeistert zum Film.


Am 18.11.2010 schreibt der Weltexpress im 4. und 5. Absatz über den Film. Die Einschätzung der Zuschauerzahlen wagen wir aber zu bezweifeln. Zuschauer sind viel klüger als Presse oftmals glaubt :-).


Lene Zades sehr treffende Rezension vom 16.11.2010 in den Postdamer Neusten Nachrichten


Ralf Schenks Besprechung in der Berliner Zeitung


Ilona Ziok in einem spannenden Gespräch mit Birgit Spielmann in der HR2 Sendung Mikado


The European Circle berichtet (deutsch)


Freitag: NachDenkSeiten
Über die Eröffnung der Reihe überMUT und über unsren Film in Freitag


Die Regisseurin des Films am 22. Oktober, 20.00-21.00, zu Gast in der Sendung von Nizza Thobi beim Münchner Radio Lora


Humanistische Union: Rezension - 15.07.10 „Fritz Bauer – Tod auf Raten”.
Ein Film über den Mitbegründer der HU
Von Werner Koep-Kerstin Kerstin
Mitteilungen Nr. 208 (1+2/2010), S. 18-20


Tragischer Held der Demokratie - Rezension von Yvonne Holl in Vorwärts

Interview mit der Regisseurin in vorwärts.de


Die Tagezeitung Junge Welt, Sa./So., 24. / 25. Juli 2010, Nr. 169:

Waffen fürs Schweigen

Eine Fernsehproduktion zum Fall Eichmann am Sonntag in der ARD.
Einige Ergänzungen zur Rolle der Regierung Konrad Adenauers
Von Hans Daniel

Mythos Eichmann
Ein ARD-Film beleuchtet das Leben des Nazikriegsverbrechers in Argentinien
Von Gaby Weber


Wo heute jede x-beliebige Nationalmannschaft oder Nachwuchs-Pop-Sternchen ein Bundesverdienstkreuz angetragen bekommt, fehlt bis heute eine angemessene Würdigung Bauers zu seinem Verdienst zur Aufklärung darüber, wie die deutsche Justiz in den Nachkriegsjahren mit Nationalsozialisten umging.  Mehr in der Leipziger Internet Zeitung aus Anlass des Previews am 22. Juli 2010 beim Conne Island Open Air in Leipzig.

Zusätzliche Infos bei Conne Island und auf der Seite der Cinematheque Leipzig.


Rezension zum Film von Yvonne Holl in Vorwärts

Interview mit der Regisseurin in Vorwärts


Stuttgarter Zeitung - Treitschkestraße - Treitschke war ein Vordenker des Antisemitismus - wird in Fritz-Bauer-Straße umbenannt


Süddeutsche Zeitung über Adolf Eichmann


ZeitGeschichte Nr. 47, 64. Jahrgang vom November 2009

Mut zur Wahrheit, beharrliche Zivilcourage - wie schwer sind doch diese einfachen Tugenden! Er hat Sie uns gelehrt. Von Heinrich Welfing ....weiterlesen


Zukunft braucht Erinnerung, 24.02.2010: Stefan Mannes über unseren Film,

auf Deutsch


Empfehlung von realeyz tv


Bauers unerwartete Rückkehr auf www.poetenladen.de


Ankündigung: Über die Entstehung des Films schreibt die Braunschweiger Zeitung, am 20. Januar 2009

Der Mann, der Stauffenberg rehabilitierte

Er war wohl der profilierteste Staatsanwalt, den die Bundesrepublik je hatte. Die Dokumentarfilmerin Ilona Ziok aus Berlin hat sich....weiterlesen


Braunschweiger Zeitung berichtet zum Sonderscreening im CinemaXX am 11.5.2010

Rezension im Vorfeld des Sonderscreenings am 11.5.2010

Mehr Infos am Tage der Aufführung

Nachbericht


dgb-infodienst, bitte zur S. 4 scrollen, rechts: Otto Brenner Stiftung fördert Berlinale Film


Der Tagesspiegel


In der Programmauswahl der Berlinale (bitte runterscrollen)


Die Tageszeitung (TAZ) (Scan)


Die Welt


Schwäbischen Zeitung, Ausgabe 195 vom 25. August 2009: Buchbesprechung Fritz Bauer 81903-1968). Eine Biografie

Unwahrscheinliche Begegnungen, absurde Verwicklungen verweist man gerne ins Reich der Fantasie. Gäbe es ein Theaterstück, in dem ein blinder Jude einen Nazischergen ausfindig macht, weil sich seine Tochter mit dessem Sohn ....weiterlesen


 

International


Interview with the director
Deutsche Welle (in Polish) online

Maria Elena de las Carreras, UCLA School of Theater, Film and Television, Los Angeles berichtet am 19. Februar 2010 von der Berlinale:

The return of History (auf Englisch)


Sun-Herold, 21.02.2010, Australien:

But there was one powerful documentary, Fritz Bauer - Death by instalments by Berliner Ilona Ziok,...weiterlesen


Anna Patricia Kahn über die Uraufführung auf der Berlinale, 26.02.2010

Ce n’est rien de moins que fait le film d’Ilona Ziok : Tod Auf Raten, qui a été montré pour la première fois au festival de Berlin la semaine dernière  ...lire la suite

...Ilona Zioks Film: Tod Auf Raten“, der letzte Woche zum ersten Mal bei der Berlinale gezeigt wurde...weiterlesen

Auch auf David Ganzels Blog, bitte runterscrollen


Close-up in Italienisch


DW-World, 21.02. 2010: Stracona szansa, auf Polnisch


Radio Free Europe, 23.02.2010, 20.32: Audio-Feature, auf Russisch

Transkription


Aus Russland 1
Aus Russland 2